Heizkabel PDS1P

						
Die Heizkabel dienen zu Beschleunigung der Betonausreifung in Wintersaison. Sie sind für kurzfristige Einmalverwendung bestimmt; nach erfolgtem Ausreifungsprozess werden die Kabel getrennt und bleiben in der Betonplatte.
Heizkabel PDS1P

Sie könnten daran interessiert sein …

Heizkabel PDS1P

Die Heizkabel PDS1P reihen sich zu den Produkten für Spezialanwendungen – in diesem konkreten Fall geht es um die Kabel für kurzzeitige einmalige Anwendungen in der Winterperiode zur Beschleunigung der Betonausreifung und -aushärtung. Die Installierung und Benutzung der Heizkabel ist bis zu den Temperaturen von -10 °C möglich. Nach der Beendigung des Ausreifungsprozesses werden die Kabel abgeschaltet (abgeschnitten) und bleiben in der Betonplatte als sog. verlorene Kabel. Die Kabel werden ausschließlich für die industrielle Benutzung bestimmt und im Einklang mit IEC 60800 hergestellt. Der Heizstromkreis (IP 67) ist mit einer Zuleitungsschnur H05RR mit der Länge von 2 m mit dem eingepressten Uni-Schuko-Dosenstecker (IP 20) beendet. Sie wird an die Spannung 230 V angeschlossen. Die Tabelle der empfohlenen Abstände und der Leistungsaufnahmen ist im weiteren Text aufgeführt.

Heizkabel PDS1P
Struktur des Haizkabels  PDS1P
Heizkabel PDS1P

PDS1P 40 W/m

Typ Aufanhme Länge Widerstand Kat.-Nr.
[W] [m] [Ω]
PDS1P 40130 130 3,3 404,3 2325000
PDS1P 40380 380 10,0 140,2 2325005
PDS1P 40735 735 20,0 68,0 2325008
PDS1P 401400 1400 35,0 37,8 2325018
PDS1P 401500 1500 38,0 35,3 2325020
PDS1P 402200 2200 55,0 24,0 2325025
PDS1P 403200 3200 85,0 16,7 2325028
TOPlist /de/heizkabel-pds1p